Bitcoins – Was man wirklich wissen muss | Harald Lesch


Ich habe einen Gast. Einen…
The Master of the Universe. Er ist praktisch der Geldflüsterer.
Also wenn man etwas über Geld wissen will und wenn man etwas über Bitcoins wissen will,
dann läd man ihn ein. [Intro] Rainer, schön dass du da bist.
Was ist denn ein Bitcoin. Zunächst mal Nullen und Einsen.
Und gemacht wird er in einem Prozess, der analog zum gold mining heißt;
also er wird geschürft. Und dieser Schürfprozess ist eine Art Rätsel,
eine Scharade, das Lösen eines Rätsels. Wenn man dieses Rätsel löst,
dann öffnet sich quasi ein Schrank und in diesem Schrank liegt ein Bitcoin.
Also das sind jetzt keine einfachen Rätzel. Das ist so als würde man beim Würfeln so lange würfeln
müssen bis du tausend Mal hintereinander eine 6 hast. Aber Rainer ich bin ja kein Bitcoinbesitzer.
Aber ich bin Zeitungsleser. Und ich lese “Bitcoins werden an den Börsen gehandelt”
und bei diesem Bitoin-mining wird inzwischen so viel Energie verbraucht, wie Dänemark im ganzen Jahr.
Und da kann man natürlich extrapolieren, wenn immer mehr Menschen an der Spekulation am Bitcoin teilnehmen wollen,
und offenbar ist dieses Bitcoin-mining ja sehr energieaufwendig, und dann kann ich mir natürlich als Physiker leicht ausrechnen:
Wenn das so weitergeht, dann ist es ja irgendwann so weit, dass der Weltenergiebedarf dafür herhalten muss,
um diese virtuelle Währung da zu minen. Also es gibt Prognosen auf 2024, dass dann der gesamte Weltenergiebedarf…
Aber du hast gerade gesagt “Das kann ich mir leicht herleiten” Extrapolierst du linear oder…? Naja potentiell würde ich schon sagen, ich habe 10-prozentige
Steigerungen und dann bin ich natürlich ziemlich schnell… Sicher. Jetzt fangen wir an die Innovation mit
reinzurechnen, ja? Das ist ja ein evolvierendes System, dass sich eigentlich jeden Tag neu erfindet. Also es wird weniger Energie brauchen pro Aktion. Ich denke das wird darauf hinauslaufen.
Ich sage immer das ist wie ein Stahlwerk 1850. Da hat man auch mit anderen Wirkungsgraden Stahl erzeugt. Fangen wir doch mal historisch an: Wie ist man denn
auf den Gedanken gekommen Kryptowährungen einzuführen? Warum hat man das gemacht? Das Machen ist schon mal… Oder wer? Wer? Ja, das ist genau die interessante Frage. Also entstanden
ist das… Oder es gibt einen Aufsatz zu diesem Thema von einem Menschen, der heißt Satoshi Nakamoto.
Wobei keiner weiß, ob der so heißt oder ob’s den gibt. Der ist, glaube ich, 2009 erschienen.
Nach der Lehman-Krise jedenfalls. Und das ist ein Programmierer wo er im Prinzip die Säule und
den Code und das Protokoll dieser Währung beschreibt. Und damit hat das alles angefangen. Und was steht in dem Protokoll drin? Wie dieses System funktioniert.
Vielleicht sollte ich es kurz erklären. Also es geht im Prinzip darum, dass normales Geld, das Geld
das wir jeden Tag benutzen, das Fiatgeld auf Girokonten Das ist ja auf Vertrauen basierend. Also ich gehe zu einer Bank. Bei der Bank habe ich ein Konto.
Auf dem Konto sind 500€. Ich vertraue darauf, dass die Bank in der Lage ist mir diese 500€ auszuzahlen.
Wir vertrauen darauf, dass der Staat und die Zentralbanken und die Banken so zusammen funktionieren, dass wir jederzeit
unsere Ansprüche geltend machen können und an unser Geld herankommen. Vertrauen, OK? Das Bitcoin-Prinzip ist Misstrauen.
Das funktioniert schon mal völlig anders. Es basiert alles auf einem Rechnernetzwerk
mit mehreren hundertausend Rechnern. Und jetzt kommt jemand, sagen wir mal wir
beiden wollen uns Bitcoin überweisen. Wobei das Bitcoin ist wie Bargeld. Also wir würden es nicht
überweisen, sondern ich würde dir quasi Bitcoin digital übergeben. Das ist ein wichtiger Unterschied, ja?
Das ist kein Konto, sondern Bitcoin ist wie Bargeld. Wenn du es verlierst ist es weg.
Jetzt kommst du in dieses System rein. Und dann werden wir beide erstmal mit Misstrauen betrachtet.
Also man wird sagen: “Du darfst das Geld nicht kriegen.” Und ich hab das Geld nicht, um es zu überweisen.
Und dann wird in einer Art ewigem Kontoauszug, auf Englisch nennt man das “Ledger”, einer Art ewigem Kontoauszug
guckt die Gemeinde, die Community nach, ob ich z.B. dieses Geld habe. Die gucken dann: Der eine hat irgendwann mal 100 Bitcoin gekauft.
Dann hat er 20 ausgegeben, hat 15 dazuverdient usw. Das ist ja interessant. Also während in dem anderen System
ja auch Anonymität – also wir beide machen Geschäfte – irgendwie gar nicht von den anderen betrachtet wird,
ist es beim Bitcoin genau anders herum: Zunächst einmal, damit diese Handlung sich überhaupt vollziehen kann,
gucken alle mal, ob ihr überhaupt Mitglied im Club sein dürfen. Richtig. so in der Art läuft’s.
Aber sie wissen nicht wer wir sind. Das ist natürlich jetzt eine Sache, die Energie kostet
und aufwendig ist. Also sowohl echte Energie als auch: Warum soll ich das machen, wenn ich da nichts für kriege?
Und deswegen wird im Hintergrund sozusagen bei diesem Prozess werden neue Bitcoins erzeugt. Und das stellt man sich am besten
so vor als wäre man im Fitness-Club. Da ist ein Spind und in dem Spind liegt ein Bitcoin. Und vor dem Spind ist ein
Vorhängeschloss. Und um dieses Vorhängeschloss aufzumachen, muss ich Rechenaufgaben lösen. Also da rechnet jetzt ein
Rechner und rechnet, rechnet und löst diese Aufgaben. Und wenn er diese Aufgaben gelöst hat, dann geht der Schrank auf
und er kann sich den Bitcoin herausnehmen und das ist die Belohnung, die er bekommt, weil er die Verifizierung
gemacht hat von der Transaktion. Er hat sie also hart erarbeitet? Genau. Und so funktioniert das System und im Programmcode
ist eine Obergrenze von 21 Mio. Bitcoins festgelegt. Es ist also eine endliche Menge. Genau. Das ist also auch anders als bei unserem Geld. Das wird ja nachgedruckt bei uns. Unser Geld, das wir haben, ist intrinsisch inflationär. Das ist
nichts böses, sondern passt halt zu unserer Art zu wirtschaften. Und der Bitcoin ist intrinsisch deflationär,
weil er ja eine feste Obergrenze hat. Das ist auch ein Unterschied zum jetzigen Geldsystem. Also es
ist im Prinzip ein Auf-den-Kopf-stellen des Fiatgeldsystems. Und es ist eine Reaktion auf die Finanzkrise von 2008? Richtig. Gibt es denn sowas wie einen Gegenwert beim Bitcoin? Also kann
ich denn sicher sein, dass wenn ich die irgendwann einmal… Also als Ökonom müsste ich sagen: Der Nutzwert.
Der Nutzwert besteht ja… Es gibt ja, in Deutschland nicht so ausgeprägt, aber z.B. in
Toronto gibt’s 100 Geldautomaten aus denen man Bitcoins ziehen kann. Da steckst du die Kreditkarte rein, dann kriegst du einen Dollar
abgebucht und einen Bitcoin auf dein Wallet geladen. Also d.h. in Toronto wird Bitcoin wirklich wie eine Währung
gehandelt? Wird wie eine Währung genutzt? Von bestimmten Kreisen, ja. Das wäre ja in Deutschland nicht erlaubt, weil bei uns unterliegen
Währungen dem Währungsgesetz hier kann niemand kommen und… Richtig. Wobei man kann auch in Cafés in Berlin z.B.
da kannst du einen Kaffe mit Bitcoin bezahlen. Oder mit…
– Satoshi. Satoshi ist der Cent vom Bitcoin. Es ist ja ohnehin so, wenn man sich mal überlegt, wenn wir über
Geld sprechen haben wir uns längst daran gewöhnt, dass es für ein Stück Papier, auf dem 20€ stehen, es ja
eigentlich auch keinen richtigen Gegenwert mehr gibt. Da steht ja nicht drauf: “Wir garantieren ihnen, dass sie
für diese Banknote irgendwie etwas 20-faches kriegen. Also wir haben uns längst daran gewöhnt, dass wir mit virtuellem
Vertrauen arbeiten. – Richtig. Beim Bitcoin habe ich aber praktisch das Vertrauen in so einer
bestimmten Form gespeichert, weil ich ja vorher all diese Rechenaufgaben lösen musste, um ihn überhaupt zu erwerben.
Ich habe ja dadurch, dass ich ihn besitze, zeige ich ja zu welcher Leistung ich
mindestens ein Mal fähig gewesen bin. Nur um das präziser zu machen: Du musst das nicht lösen, sondern die Miner
lösen das und von denen kaufst du dann den Bitcoin wie bei der Börse. Aber ich gebe Geld dafür aus, dass andere dieses Problem gelöst haben.
Was ich ja z.B. beim Aufkaufen oder wenn ich Bargeld erwerbe was für einen Gegenwert habe ich denn da eigentlich oder
was für eine Leistung habe ich da eigentlich erworben? Eine vermeintliche staatliche Garantie. Kannst du dir vorstellen, dass u.a. auch dadurch wie über Bitcoins
berichtet wird in der Öffentlichkeit der Eindruck entsteht, da passieren Dinge im virtuellen Raum, die das gesamte Finanzsystem
irgendwie mindestens gefährden, wenn nicht sogar aus den Angeln heben können. Es wird ja immer wieder darüber berichtet, dass man die jetzt schon…
Man kann darauf wetten, ob der Bitcoin fällt, ob der Bitcoin steigt usw. Also er ist ja zu einem offizellen Gegenstand der Börsenspekulationen
geworden. Und dass dann immer mehr Leute auch das Gefühl haben: Moment mal. Da ist ja auf dem Planet Internet jetzt eine ganz
andere Dynamik im Finanzsystem als wie man das vorher hatte. Also das ist natürlich eine Technologie, die jetzt in den Kinderschuhen
noch steckt. Und der Bitcoin ist im Prinzip von den ganzen Kryptowährungen die erste. Und meiner Ansicht nach auch die, wie soll ich
sagen, primitivste. Da ist eine Evolution in der Idee drin. Also was mir wichtig ist an der ganzen Geschichte ist einfach
die Genialität dieses Konzeptes überhaupt erstmal zu verstehen. Also das was in den Medien gemacht wird, immer zu fragen:
Ist es eine Blase? Was ist denn so ein Ding wert? Heute Oh 16.000, oh heute nur 13.000.
Das ist eine völlig falsche Fragestellung! Also ich glaube, wir können ganz ruhig sein, was Bitcoins betrifft
Wir gucken uns mal an wie das weitergeht und in der Evolution haben sich viele Dinge immer noch selber geregelt.

93 thoughts on “Bitcoins – Was man wirklich wissen muss | Harald Lesch”

  1. Sehr diffus "erklärt". Eigentlich so gar nicht. Wer vorher nichts darüber wusste, ist nach diesem Beitrag auch nicht schlauer. Man könnte es untertiteln mit: "Nichts genaues weiß man nicht." Dabei gibt es durchaus wirklich gute Darstellungen und Reportagen über das Prinzip und die Funktionsweise darüber.
    Schade. Hierbei ist die Chance vertan worden, wirklich aufzuklären. Etwas mehr Enthusiasmus hätte hier vielleicht geholfen, wirkliche Aufklärung zu betreiben.

  2. Es wurden richtige Punkte gesagt. Nur wurde die Technik, speziell im ersten drittel des Videos, viel zu kompliziert erklärt. Ich denke, dass ein Anfänger mit diesem Video nach dem Anschauen dieses Videos nicht verstanden hat, wie der Bitcoin "funktioniert".

  3. Für Herrn Lesch scheint das Thema auch neu zu sein. Wahrscheinlich hofft er, dass sich das Thema Krypto von selbst erledigt… Derweil macht sich die Welt fit und entwickelt ein neues Finanzsystem. Deutschland muss da ja nicht unbedingt dabei sein …

  4. So vielen Goldbar verbraucht……Tricks …..Damit Löcher abdeckungen auf der Goldes reserver……….Lächeln Kinders
    So schweigen Sie …..Wegen Goldes Löcher…….Wie schämen Sie…..Die Erde werden Wärme & Drehen schneller….
    Arrogante Polikern & Wissenschaftler…..Banken & Versicherungen….Haben Sie Schützen bei Polizei & Sicherheit Truppe

  5. Ein Kollege meinte mir vor ca 9 Jahren inwestier 500 Euro in bitcoin damals wahren die Ganz billig er meinte das Bitcoin an Wert steigen wird!
    Ich habe leider nicht auf ihn Gehört hätte ich auf Gehört müsste ich heute nicht Arbeiten und ich wehr Miloner💔🙄

  6. Ergänzend sehenswert ist dieses geniale bitcoin Video:
    https://m.youtube.com/watch?v=dMIn4MVXXuQ

  7. Nettes Video für Menschen die sich grundsätzlich bereits mit der Materie auskennen. Wer das nicht tut versteht nur wenig und ist am Ende nicht wirklich schlauer als vorher. Beispiel: Es wird von FIAT-Geld gesprochen. Was ist das, dürfte sich 95% der Menschen erstmal fragen. Geld vom Fiat-Konzern? Geld von Fiat Fahrern? Das es sich dabei um eine Ableitung aus dem Lateinischen handelt weiß doch kaum jemand oder bin ich persönlich vielleicht auch nur von Trotteln umgeben und der Rest der Welt ist voller Genies? Kann ja sein…

  8. Lieber Herr Prof. Lesch. Die Leute hinter Bitcoin, Ethereum usw. brauchen ihre Hilfe, nicht ihre Kritik.
    Warum ?
    Das mining muss etwas kosten, sonst kann es nicht jeder, sondern einzelne machen dann alles. Dann ist aber die Idee hinter dem Konsensus kaputt.
    Die Physik hat bestimmt eine Antwort darauf wie man ein mining teuer, aber nicht auf Kosten der Umwelt machen kann. Auch auf die Frage wie schafft man einen Konsensus ohne das alle ihn rechnen müssen ist von Bedeutung. Smart Contracts sind kein Hexenwerk, sondern simple Computerprogramme. Es fehlt aber eine umweltfreundliche Möglichkeit sie zum Leben zu erwecken.
    Also: Bitte nicht nur meckern, sondern Helfen!

  9. Bei allem Respekt der positive und negative Kommentare hier denke, dass es irgendwann Bitcoin seinen Meister finden wird. Die Kaufeuphorie ist nicht wegen dem Bitcoin selbst, sondern wegen die Dezentralisierung und die Anonymität des Bitcoins. Der Reiz etwas mit BTC zu kaufen, ohne Banken- und Staatsauge im Hintergrund zu laueren, ist das was die Euphorie und den Kaufrausch an den Märkte ausmacht. Aber, aber…. Welch Groß- und Regulierungsmacht lässt das Ganze unkontrolliert laufen. Was steckt wirklich hinter diese Unkontrollierung und Kauffreiheit??? Wer könnte das missbrauchen??? Es sind viele Fragezeichen, die beantwortet und aufgeklärt werden müssen, bevor sich die Menschen durch BTC Investitionen die Finger verbrennen.

  10. boooaah – wat für ne schlechte Darstellung und Beschreibung – echt übel für die sogenannten „öffentlich Rechtlichen“,
    die sich Objektivität, Wahrheit und Klarheit auf die Fahnen geschrieben haben.
    Echt übles Video – lohnt nicht eine Sekunde des Ansehens ! 👎 👎 👎

  11. Grundsätzlich kein schlechter Ansatz, aber bei 8:27 Bitcoin als die primitivste Kryptowährung zu bezeichnen, zeigt, dass Herr Voss eigentlich keine Ahnung hat…

  12. Einen besonderen Vorteil hat es.
    Wenn man Stom günstig bekommt ( nicht in Deutshland ) kann man sich Rechner besorgen die für sich Arbeiten lassen.
    Und so hat man ein schönes neben Einkommen aber mit den Strompreisen in Deutschland ist das nicht zu Realisieren.

  13. Völlig falscher Videotitel – die haben beide wenig Ahnung davon….der eine wenig + der Prof. Lesch überhaupt keine….

  14. Schön dass der Lesch sich nochmal nachträglich informiert hat nachdem er vorab darüber gewettert hat.

  15. Sehr schlecht erklärt. Das fängt schon damit an, dass nicht darauf eingegangen wird, dass es vom System her nur eine bestimmte Höchstmenge von Bitcoins geben kann, und dass jeder "Miner = Bitcoin-Schürfer" ja den Strom bezahlen muss, den er beim Schürfen verbraucht. Ob der Kurs des Bitcoins jemals so hoch steigen wird, bzw. ob sich jemand findet, der diesen Preis dann bezahlen will, steht ja in den Sternen. Der Bitcoin-Schürfer von heute und in Zukunft geht also ein hohes Risiko ein. Er könnte, sogar wahrscheinlich, auf seinen Kosten sitzen bleiben. Diese Höchstmenge des Bitcoins ist es aber, was diese Kunstwährung so interessant macht. Sie ist immun gegen Inflation, weil niemand – so wie es jede Regierung macht, wenn es eng wird – einfach so den gesamten Wert der bisher erzeugten Bitcoins mit einem Schlag dadurch verringern kann, indem eine Bitcoin Bank (=Notenbank) massenweise mehr Bitcoins (= Euro) auf den Markt wirft. Die Vorteile zum "Fiat-Money" – Geld, das durch Knopfdruck auf einem Girokonto erzeugt wird – sind immens. Fazit: Die Welt muss keine Angst haben wegen Bitcoin plötzlich im Dunkeln zu sitzen, weil sich das Sytem von selbst regelt. Der Staat kann aber durchaus Angst haben, dass er im Fall der Fälle nicht so einfach seine Finanzen durch Inflation regeln kann. Der müsste doch tatsächlich sorgsam mit seinem Geld umgehen. Höchst gefährlich dieser Bitcoin !!!

  16. Toll erklärt. Endlich mal jemand der sich für die Währung und die Technik, die dahintersteht interessiert und nicht nur schnelles Geld machen will.

  17. Ein System das durch seine bloße Existenz zur Klimakatastrophe beiträgt. Die Server produzieren Wärme die bis zum Himmel schreit. Hauptsache wir haben aber die Glühbirne angeschafft, die bei vernünftiger Produktion 30-40 Jahre halten würde.
    Ihr wisst eigentlich gar NICHTS!!!!
    Und davon ne Menge und keinesfalls die Wahrheit…..

  18. … Bit & Coins gehören doch zusammen wie Amanda Lear song – a little bit for u and a little bit for me – und inder Kirche haben die Opferstöcke auch kleine Schlitze fürs Opfer nach dem Bitten&Beten – gemäß der Götterformel – Do UT des.

  19. Wenn auch bissel oberflächlich – dafür aber recht kurzweilig. Danke dafür! Aber: in der Evolution haben sich viele Dinge selber geregelt? -> was immer noch zu beweisen wäre 😉

  20. Meines Erachtens wird der Bitcoin sich als Währung nicht durchsetzten(der Protokollstuktur bedingt). Allerdings ist er als Asset durch die Deflation legitimiert. Der Nutzungswert liegt also in der Beimischung des Portfolios, statt des Zahlungsverkehrs.

  21. Ganix weisst du nur d… schauen von der sideline, typisch mainstream. Aber ihr werdet auch aufwachen, einer nach dem anderen, und dann ist das geheule gross, "haett ich doch damals…, als ein Bitcoinsatoshi nur 1000 USD gekoster hat…", haha

  22. Wenn ich das Video meinem Vater zeige, wird er nix verstehen und immernoch nicht wissen was Bitcoin ist und vorallem wie es funktioniert.

  23. Das Scheingeld hat sowieso ausgedient und dank den Zinsen haben wir mehr Schulden als Geld auf der Welt. Der Geldwert wird ja sowieso nur noch von Schuldentilgung aufrecht gehalten. Das System ist nur dafür da, um Reiche auf Kosten der Armen reich zu halten und ist ein Unterdrückungssystem. Wäre dieses System so ausgeglichen , wie alle Politiker uns vorlügen, warum sind dann alle gro0ßen Industrienationen inklusive das Top-Land China hoch verschuldet? Es hatte noch nie funktioniert, es ist ein Endlosschuldengenerator, der von der unmenschlichen Gier der Reichen betrieben wird um die Armen zu versklaven. Bitcoins könnten es lösen, aber nur wenn wir die Reichen enteignen , die Banken privatisieren und die Zinsen abschaffen. Das Problem ist, dass es beim Stromausfall vorbei ist.

  24. Nichts anderes als ein Pilotenspiel ein paar werden reich der Rest macht ne lange Nase … daran wird deutlich die Blödheit der Menschen ist unergründlich… im übrigen früher nannte man so etwas Betrug 😂😂😂👍 die , die daran Teil nahmen Idioten und Leute wie Lesch Scharlatane 😉

  25. Also bei allem Respekt – ich habe beim Anschauen des Videos den Eindruck gehabt, dass irgendwo zwei Leute in einer Kneipe sitzen und über Sachen philosophieren, von denen sie nur rudimentär Ahnung haben.

  26. Das Prinzip der Blockchain ist interessant für Zukunft .
    Aber kryptowährung könnte sein aber ich kenne mich da nicht so aus

  27. Lesch the Master of the nix Ahnung worse… 😂😜🤪 Geht mal zu Netflix und gebt "Banking on Bitcoin" ein. So fing alles an ….😏
    Den Rest kann man sich bei YouTube reinziehen aber bestimmt nicht bei "The Master of nix Ahnung" 😉🤫😜

  28. Bitcoins und andere Cryptowährungen brauche ich nicht und will ich nicht!!! Überflüssiger Kram!!! Und da zu noch Energieverschwendung!!!

  29. Hilfe! Das schlechteste Video aller Zeiten. Wer soll das begreifen? Fangt doch mal von vorne an. 90% der „Antworter“ begreifen das nicht.

  30. Bitcoin und Co sind absoluter Betrug. Wenn man das weiß, weiß man alles darüber. Und dann gibts die Dummschwätzer und Rattenfänger.

  31. Also 25 % des Weltenergieverbrauchs gehen auf das Konto von Rüstung/Militär. Wieviel % sind Bitcoin?

  32. Also wenn ich Rechenleistung zur Verfügung stelle, die dann eine Bitcoin Transaktion mit der Hilfe eines Verschlüsselungsalgorithmus möglich, sicher und vertrauenswürdig macht, generiere ich auch Bitcoins, die ich dann selbst behalten und ausgeben darf. Auf den Fall, dass noch Gold die Währung wäre, heruntergebrochen bedeutet das: Wenn ich mithelfe die Goldbarren, die von Person A zu Person B transportiert werden sollen, in den Transporter zu laden, bekomme ich auch etwas frisches Gold aus einer Mine, und darf es behalten und ausgeben. Der Unterschied ist lediglich, dass im Fall des Bitcoins es sich um eine Zeichenfolge als Ergebnis einer Verschlüsselungsaktion handelt, die meinen derzeitigen Kontostand repräsentiert, der Global anerkannt, nachvollziehbar und unverwechselbar an meine Person gebunden ist und für das Eintauschen wiederum ein elektronischer Verarbeitungsschritt mit entsprechender Rechenleistung notwendig ist, während man Gold einfach von der Theke nimmt, und es wieder auf die Theke legen kann, weil es selbst nicht nur Währung, sondern auch gleichzeitig eine Ware ist.
    Eine Person, die keinen Zugang zu einem elektronischen Verarbeitungsgerät besitzt oder haben will, trotzdem aber Bitcoins erhalten oder damit bezahlen möchte, müsste sich dann bei jeder Kontostansänderung die von einem Dienstleister bzw. einer Bank dafür ermittelte Zeichenkette ausdrucken lassen, und beim Eintauschen, oder Bezahlen wieder vorlegen und bekommt nach dem Bezahlen wieder einen Ausdruck mit der Zeichenfolge darauf, die seinen aktuellen Kontostand repräsentiert. Verliert er den letzten Ausdruck, sind auch seine Bitcoins weg.
    Was ist mit negativen Kontoständen ? Sind die dann auch weg ?

  33. Und heute interessiert sich keine Sau dafür. 🙂 Aber wir können warten und arbeiten einfach weiter. 🙂 Steem lässt grüßen.

  34. WIE IST ES MIT DEM KLIMAWANDEL, SIE VERLOGENER SCHARLATAN???? Dass Ihre Videos noch Jemand anschaut, ist für uns ein Rätsel!!!! Deutschland ist ein Bannanenland geworden, es ist unfassbar!!! Tschechisch-ungarisch-polnisch-slowakische Bürgerinitiative, Prof. Fischer

  35. Kauft lieber XRP der Firma Ripple (drittstärkste Kryptowährung nach Marktkapitalisierung!) 1000 mal schneller als Bitcoin, fast keine Gebühren und vergleichsweise sehr geringen Energieverbrauch. Hat einen tatsächlichen Nutzen für schnelle internationale Grenzüberschreitende Überweisungen (Sekunden bis max. Minuten wobei das gängige veraltete Swift System oft 3-5 Tage benötigt). Die Banken fangen gerade an das zu kapieren, jetzt wo auch Facebook mit seinem LibraCoin Konkurrenz wird. Sie sparen mit Ripple viel Geld und können in der heutigen Zeit des schnellen Internets endluch auch schnelle Transaktionen anvieten wo Bitcoin im Vergleich dazu doch starke Nachteile hat (Geschwindigkeit, Transaktionskosten, Energieverbrauch). Informiert euch. Ein Investment in Ripple's XRP könnte dein Leben verändern und dir in einigen Jahren ein Vermögen einbringen. Das ist meine Meinung und keine Finanzberatung aber wir werden sehen wo die Reise hingeht. Informiere dich. Cheers

  36. wir muessen keiner Bank vertrauen, sondern wir koennen ohne Bankkonto nicht leben. Aber ohne bitcoins kann man ganz gut leben. Was nuetzt der Bitcoin, wenn man sich nichts dafuer kaufen kann. Andere loesen Rechenaufgaben damit ich mir bitcoins kaufen kann. Ich gebe Geld dafuer aus dass andere ein Problem loesen. Was fuer ein unglaublicher Bullshit ist das denn. Bei uns wird eine Kryptowaehrung niemals erlaubt, schon wegen dem Finanzamt

  37. Der Lesch kennt sich mit allen aus. mit demr Klina, mit dem All, mit schwarzen Löchern Zeitreisen Planeten, Gesundheit, Alchemie, und und und … HARALD ALLMÄCHTIG …

  38. LoL viel ahnung haben die beiden ja nicht. Deutscher Mainstream TV oder?

    Bei allem nötigen Respekt, aber ein Video "Bitcoin – Was man wirklich wissen muss" zu veröffentlichen und im Video nicht ein einziges Mal die Worte "Blockchain", "dezentral" und "Konsens" zu benutzen, hätte man sich sparen können.

  39. Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Knechte, dass sie ein Malzeichen annehmen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn; und dass niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, der das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666“  (Off 13,16–18).

  40. Nach dem Schauen des Videos weiss ich genausoi viel wie vorher. 9 Minuten Lebenszeit verschwendet . Was dort erläutert wurde/wird kann man bei Wikipedia oder sonstwo nachschlagen. Ich dachte so ein Finanz-Experte hätte mehr zu bieten aber er hat sich wohl auch erst kurz vor dem Interview darüber schlau gemacht.

  41. eigentlich müsten die Dümmsten im Land aufgeklärt sein ,wer hinter den bargeldlosen Bla,Bla,Bla steckt fängt mit 6 an ,und das Jach und co mitmachen ist ja klar

  42. Wie hoch ist den der Energieverbrauch aller konventionellen Finanzsysteme, ohne Bitcoin ?
    Inklusive der systemrelevanten Entitäten, wie Bänker, Zinsenszinsverbrauch, Finanzinstitutionen, Stakeholder, +Inflation etc …

  43. Ich wurde um mehr als € 250 durch die CRYPTOKARTAL betrogen [nach Empfehlung d. eine gr. dt. TAGES-Zeitung, die mitteilte, man sei ganz schön blöd, bei BITCOIN nicht mitzumachen !] und "Wie die darauf spezialisierte Anwaltskanzlei HERFURTNER mitteilt, war der Sitz in St.Vinzent und Grenadinen, ist aber z.Zt. nicht mehr aktiv – ist das ANGEBOT aber unter einer Internetadresse mit KOLUMBIANISCHER Adresse immer noch aktiv. Dieser Anwalt lehnte meine Vertretung am 5.7.2019 mit der Begründung ab "…geringen Streitwertes i.H.v. EURO 250,00 wäre eine Beauftragung unserer Kanzlei für Sie möglicherweise wirtschaftlich nicht sinnvoll. " nachlesbar in meiner FB-Chronik mit weiteren Angaben !

  44. Das Video ist meines Wissens nach völlig falsch erklärt. 21mio. Weil 21mio Primzahlen, das hat nix mit Rätseln zu tun. Ledger sind die Rätsellöser bei Übertragungen. Der Kontoauszug ist die Blockchain

  45. und diese "Rechenaufgaben" und all die "'Probleme'", die da gelöst werden … da werden auf diesem Planeten ja schon bald keine Probleme mehr übrig sein.

  46. "Geld ermöglicht eine neue Art der Herrschaftsbeziehung: anonym und unangreifbar." — geldMACHTwerte, radiokolleg ORF 1999 (6 CD; zB. auf 1 mp3-CD erh. von mir)

    "The only way of achieving Sustainability would be to transform the very idea and institution of money itself." — Prof. Alf Hornborg ((slightly mis-)quoted in ADBUSTERs #95, May 2011 (&pers.comm.)

  47. Ah mal ein Beitrag wo krypto nicht gleich als Blase oder gefährlich dargestellt wird. Aktuell wird dieser Bereich schlecht geredet von vielen Regierungen oder uralt Broker von der wallstreet da Sie entweder die Technik dahinter nicht verstehen oder weil ihre Vorbereitungen um in diesen Bereich mitzumischen noch nicht abgeschlossen ist. Da lege ich meine hand ins Feuer in spätestens 5 Jahren wird jede Hausbank werbung machen und über s Online Banking den Zugriff auf den Markt gewähren…. dann können die meisten einsteigen wenn der btc bei 500k gehandelt wird

  48. warum kann ich mit den 10 euro, die ich spare, wenn ich mir die haare nicht schneiden lasse, einen afrikaner zwei tage gut ernähren, der sich ohnehin gleich die haare geschnitten hätte?

  49. was ist geld? ein fokus von aufmerksamkeit. das wars. wenn genug gezahlt wird, kann man große teile afrikanischer wüste grün machen – weil leute dann bewässerungsanlagen anlegen und derlei. aber die machen das, für frühstück und fernseher und ps4. das haben auch leute für geld gebaut, was heißt darauf lag ihr fokus. alles geregelt durch maschinen, die gegeneinander anrechnen – und den fokus reglementieren.

  50. Schön erklärt. Sehr erfrischend nach dem sehr sehr einseitig negativen Video, wo es ausschließlich um den Stromverbrauch ging.
    Hat mich gefreut.

  51. Wat is ein Dampfmaschin ? Wat is Bitcoin ?
    Bitcoin war eine Chance und der Versuch einer freien Minderrestmenschheit, sich dem totalitären globalen Überwachungssystem zu entziehen.
    Rothschild und seine Teufel haben jetzt alles unter Kontrolle.
    Ihr seid jetzt so was von safe wie der Frosch im heissem Wasser… und 5G gibt es obendrein als Beigabe.. Good Bye Freiheit… Willkommen Tod.

  52. Was für ein gelaber! Es ist nichts anderes als ein Wert. Je mehr Leute Geld investieren und kaufen um so mehr steigt der Wert. Wenn verkauft wird sinkt der Wert. Die Computer kontrollieren wer diesen Müll 🗑 kauft und verkauft auf der ganzen Welt. Deswegen brauchen sie so eine ungenhere Energie, weil die Computer den Wert ständig errechnen müssen bei Kauf und Verkauf. Das ist übrigens Mining. So einfach ist das. Und hinter diesem ist nichts. Hinter einer Aktie steht eine Firma. Hinter diesem Müll ist nur Eins: HYPE. Sonst nichts aber auch gar nichts. Punkt.

  53. Würde die ganze Welt BTC benutzen, bräuchte es kein bisschen mehr Strom. Das hochzurechnen ist technisch totaler Unsinn. Dass der sog. "Expterte" das nicht erklären konnte disqualifiziert ihn bzgl. jeder weiteren Aussage. Schaut euch lieber Andreas Antonopoulos an, der kann das deutlich besser erklären.

    Das hier ist typisches oeffentlich rechtliches Propagandafernsehen, hat mich Sachverstand nichts zu tun. Da stehen die eigenen Interessen im Hintergrund, nicht die Information.

    Und man stelle sich mal vor, wir müssten keine Bankenhochhäuser mehr heizen, mit Strom versorgen etc. Was das wohl an Energieeinsparung bringen würde?

  54. Anfang letzten Jahres habe ich mich entschlossen, mich mit Bitcoin zu beschäftigen, und mit nur begrenzten Kenntnissen habe ich mich entschlossen, es zu versuchen, indem ich es kaufte, und das war Mitte 2018, nachdem mir ein Freund die Bedeutung von Bitcoin für die Wirtschaft erklärt hatte. Ich hatte anfangs Angst, aber nachdem ich mehrere Anwendungsfälle gesehen hatte, entschied ich mich für 7BTC und ließ es in meinem Portemonnaie, da ich erwartete, dass der Preis wie im Vorjahr in einigen Monaten steigen würde, da ich den Markt verstehe, aber es geschah nie . In der Tat wurde es schlimmer, dass der Wert meiner Münzen dadurch sank, dass ich auf dem Kryptowährungsmarkt fast aufgab und mich verkaufte, aber ich hielt an meiner Geduld fest und recherchierte ein wenig darüber, wie ich mit meinen Münzen Profit machen kann . Nach intensiven Nachforschungen fand ich einen Handelsposten für Anfänger, der über eine Strategie zum Handeln und zum Erzielen von Gewinnen berichtete. Ich beschloss, es zu versuchen, und nahm Kontakt mit der verantwortlichen Person auf, Mr markeverest. Er nahm sich Zeit, um mir die verschiedenen Möglichkeiten zu erklären, mit denen ich auf diesem rückläufigen Markt Gewinne erzielen kann. Ich entschied mich für einen Versuch und investierte 3 BTC meiner Münze. Gegen Ende Dezember 2018 stieg sie schnell auf 9 BTC und ich war überzeugt, dass dies der beste Weg ist, um mit Bitcoin einen guten Gewinn zu erzielen. Wenn Sie immer noch verwirrt sind und nicht wissen, wie Sie in diesem neuen Jahr Gewinne erzielen können, fordere ich Sie dringend auf, sich mit markeverestrade @ gmailcom in Verbindung zu setzen, um alle Ihre Fragen zur Kryptowährung, zur Strategie und zum Coaching für Anfänger zu klären, und Sie werden es nicht bereuen.

  55. Sehr geehrter Herr Prof. Dr. H. Lesch,

    ich habe bisher sehr viel von Ihnen und Ihrem Fachwissen gehalten, dies gepaart mit Ihren dazugehörigen gut vorgetragenen und recherchierten Beiträgen, aber bitte bleiben Sie in Zukunft bei dem was Sie gelernt & erlernt haben. Sie verlieren sonst nur , wie dieses Video von Ihnen hier beweist Herr Lesch.

    Schlechtester Beitrag ever von Ihnen, da dieser Beitrag von Ihnen nur eine Meinungsmache ist = "er stinkt" hier soll der Zuschauer, welcher von Ihnen geleitet und gelenkt wird nur eines bekommen =

    A N G S T !

    Dieses Prinzip des bewussten und vorsätzlichen A N G ST schürens begegnet uns doch in jeder Tagesschau Herr Lesch, das sollten Sie doch besser wissen. warum wenden Sie dieses Prinzip an ?
    Dies habe ich in keinem Beirtag von Ihnen in dieser Vehemenz so vorgeführt bekommen . . . . . . . .

    Einfach nur enttäuschend.

    Ich habe für Ihr Video und für Sie deswegen nur einen Daumen runter, und hoffe, dass hier viele meiner/dieser Norwendigkeit folgen werden.

    Freundlicher Gruss an Sie Herr Professor von Dr. M. Stahl

  56. seit dem großen datenverlust vor zehn jahren hat man sich gefragt man man machen kann. besser nix erzählen war die lösung. hier ist hier geld, herr meier.

  57. Das Problem ist, das es nur eine Spekulation ist. Es geht wie an der Börse mit den Werten, wird viel gekauft geht es hoch, wird viel verkauft geht der Wert runter. Am Ende ist man pleite.

  58. Lächerlich zu welchen Themen sich Hr. Lesch mittlerweile äußert. "Experte" des Klima, des Universums und auch noch von Kryptowährungen……AllemaLache!

  59. Frage das heiss
    t doch das mit sinnloser Arbeit Geld oder was auch immer erzeugt wird. Wenn das dann so weiter denkt werden wir alle dafür unseren eignen Untergang einleiten oder?

  60. The last two months, I have made over $60,000 from Bitcoin, but my success never started that way as I had made substantial losses before my turning point in the Crypto space. I  bought 2Btc last year which quickly rose in the bull run but eventually lost most of it and sold off what was left. That was the last I would ever have to do with bitcoins until I was introduced to Christopher Robert first of, he asked to know my trade experience. He then gave me a quick insight on what to look out for when choosing a platform and a bunch of other things most experienced traders may never tell you. Most importantly, he introduced me to his specially designed layout and provided me with professional advice and accurate trade signals. With his system, trading has become easy and profitable, and I want to spread the word and thereby help as many that are in my previous unfortunate situation. For all questions, you can reach by telegram (@chrisrobertt) WhatsApp (+17147863313)

  61. Ich konnte 2.0494 Bitcoin von whatsApp erhalten: +42023472299, Sie können ihn auch kontaktieren, da er das Laden von Bitcoin ohne Vorauszahlung anbietet. 100% sicher und garantiert.

  62. 5:57 lol ''….kriegst n Dollar abgebucht und Bitcoin aufs Wallet geladen….''
    (Kurs am 25.01.2018: 1$ = 0.00008908685 bitcoin )

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *